Projekte

lindenlimmerstiftung projekte

Über 100 Projekte wurden seit der
Gründung 2008 bisher im Stadtbezirk
Linden-Limmer gefördert.Zahlreiche
Initiativen und Organisationen in den
Bereichen Erziehung, Bildung und
Soziales sahen sich dadurch nicht nur
unterstützt, sondern auch anerkannt.

Spenden

Spenden der LindenLimmerStiftung

Sie haben folgende Möglichkeiten,
wenn Sie uns unterstützen wollen:
Werden Sie Förderin/Förderer,
Dauerförderin/-förderer, Stifterin/Stifter,
Sammeln Sie auf Familienfeiern,
Festen oder an Ihrem Arbeitsplatz...

Neuigkeiten im Sommer 2017

Liebe UnterstützerInnen der LindenLimmerStiftung,

untenstehend ein Bericht von Jochen Rademann über`s Fährmannsfest und Limmerstraßenfest.
Auch schön: wir konnten weitere 5 Projekte fördern

Kindermitmachmusical Kirchengem. St.Godehard Li-Süd 400,00 €

Matinee im Kesselhaus Lebensraum Linden 250,00 €

Dokumentation 15 Jahre Netzwerk Lebenskunst Li-Süd 300,00 €

Rollhocker f.Erzieherinnen  Kila Drachenkinder Li-Nord  248€

Kultur im Kesselhaus Lebensraum Linden 250,00 €

Somit  konnten wir in 2017 bereits 20 Projekte mit insgesamt 8.619 Euro unterstützen.

Allen (Zeit-) SpenderInnen herzlichen Dank!

claus-peter schiefer

Fast 500 Euro zusammengedreht

Beim Fährmannsfest und beim Limmerstraßenfest war die LindenLimmerStiftung wieder mit dem Glücksrad aktiv. Fast 500 Euro wurden auf beiden Festen eingespielt. Fast 1500 Mal drehte sich das Glücksrad. Das klingt gut in unseren Ohren und zeigt auch den unermüdlichen Einsatz der an den Tagen erbracht wurde. Dank gesagt werden muss der Hannoverschen Volksbank und der GBH, die mit finanzieller Unterstützung und mit Sachpreisen das Glücksrad attraktiv machten

Andreas Bodamer-Harig, der den kompletten Glücksradstand zur Verfügung stellte und auch den Auf- und Abbau zusätzlich bewerkstelligte, Erdmuthe Fischer, Barbara und Horst Knoke und Claus-Peter Schiefer spendeten Zeit und Engagement bei beiden Veranstaltungen. Unterstützt wurden sie von Bettina Kahle, Harald Matzke Gudrun Peter, Jochen Rademann und Erika Winger, die je an einer Veranstaltung mithalfen.

So konnten auf dem Fährmannsfest über 200 Euro für die Stiftung eingespielt werden. Dabei erwiesen sich Barbara und Horst Knoke als besonders kreativ, die das Glücksrad zu denen brachten, denen der Hügel beim Fährmannsfest auf der Faustwiese ein zu großes Handicap war.

Beim Limmerstraßenfest erbrachte das Glücksrad fast 250 Euro. Bis auf einen kräftigen Regenguss am Ende, war alles prima.

Yasmin Fahimi, die Bundestagskandidatin der SPD, hat den Hauptpreis (Reise ins politische Berlin) an Luisa aus Linden selbst überreicht.

Mit dieser Summe kann die LindenLimmerstiftung mindestens ein Projekt in unserem Stadtteil fördern und so aktiv in unseren Stadtteilen wirken.